Literarisches / GästeFür Zugestiegene: Startseite 
[Absurdistan - Der Wochenrückblick] [Zeit für ein Gedicht?] [LiteraturWettbewerbe] [Veranstaltungen] [LiteraturChat] [Buchwelt]


 Alle Gast-Autoren

 zurück zur Auswahl dieses Künstlers

 HITLISTE - Stimm mit!

zurück zu: Gäste
Werbung:
Auftragsgedichte:
Du möchtest Deine/n
Liebste/n überraschen?
Gerald Hartwig

Das Zwirnband

ich kaue an dem ledernen uhrband. jemand hatte mir diese entsetzliche uhr geschickt; schwarz, dünnes armband, schlichte form mit einem zerbrechlich aussehenden goldenen rahmen. sie hatten sie mir geschickt als ein werbegeschenk. ich zerkaue nach und nach dieses uhrarmband also. der zarte zwirn, der die geschmacklosen schwarzen bläschen, besser kann man die wucherungen am glänzenden leder nicht beschreiben, zusammenhält, kommt zum vorschein, ich zerreisse ihn spielend mit einem unt-obigen mahlen meiner schneidezähne. selbst verständlich. schon ein ganzes stück ist es geschrumpft, das uhrband. jetzt hängt mir ein 10 zentimeter langes zwirnstück aus dem mund. an dessen ende baumelt ein fetzen malträtiertes ( franz., mal traître) leder. ein lot, das den schwerpunkt in gerader linie verlängert in meinen geschlechtsteilen finden würde.

die orale phase. mündlich fixiert, rauchen gehört natürlich auch dazu. ich ertappe mich dabei, fast ständig etwas im mund haben zu wollen. der wille zieht jedoch angenehme taktile gefühle nach sich. es tut gut, die zunge um das hilflose ende des schwarzen zwirns tänzeln zu lassen, ihn nach oben und unten zu biegen, ihn an der inneren wölbung der vorderzähne entlangrollen zu lassen. der wille, die willkür des zungenschlags. ob der zungenschlag auf das widerstreben des zwirns abgestimmt ist, oder umgekehrt, bleibe denselben experten überlassen, dir das rätsel des huhns und des eis lösen wollen.

Falls er Dir gefallen hat, dann stimm' für diesen Beitrag.

zurück

Werbung:



Mitarbeit...
Du willst diese Online-Zeitung mitgestalten? Schick mir Deine Gedichte, Kurzgeschichten, CD-Kritiken, Buchbesprechungen - oder vielleicht ganz was Neues? Erlaubt ist, was Spaß macht und keinen kränkt oder geschmacklos ist.

Schreib', was Dich bewegt: leitner@wiend.at


http://www.wiend.at
E-Mail:leitner@wiend.at