Behinderung & Sexualität / Erfahrungen Für Zugestiegene: Startseite 
[Vortrag] [Einleitung] [Erfahrungen] [Diskussionsforum] [Forum / Archiv] [Erotische Geschichten] [Dein erotisches Bild] [Kontaktanzeigen] [Körperkontaktservices] [Rollende Herzen - Partnervermittlung] [... Artikel dazu]


 Gesamtübersicht:

wähle hier

Werbung:
Dein persönliches Auftragsgedicht:
- Geburtstag
- Hochzeit
- Pensionierung
- Liebesbeweis
- und vieles mehr

>> informiere Dich >>

... und hier das Ergebnis der Umfrage (2001)

Mitgemacht haben ...

Menschen mit Handicap: 48 (schwer - 26, mittel - 15, leicht - 7)
davon Frauen: 10
davon Männer: 38
Menschen ohne H.: 28
davon Frauen: 14
davon Männer: 14


Durchschnittsalter - mit Handicap: 33,2 Jahre (Bandbreite: 17 - 54 Jahre)
aufgeklärt mit ... 13,8 Jahren
erster richtiger Kuss ... 16,5 Jahren
erstes Mal Petting ... 20,5 Jahren
erstes Mal "geschlafen" mit ... 21,3 Jahren

anzumerken ist hier noch, daß 9 Personen (darunter einige, die den 30er schon gefeiert haben) angaben, noch nie Sex (bzw. Petting) erlebt zu haben.
Durchschnittsalter - ohne Handicap: 32,3 Jahre
aufgeklärt mit ... 12,6 Jahren
erster richtiger Kuss ... 15,2 Jahren
erstes Mal Petting ... 16,5 Jahren
erstes Mal "geschlafen" mit ... 18 Jahren

... Deine Meinung dazu


Auf die Frage, ob man sich selbst als attraktiv empfindet antworteten

... bei den Menschen mit Handicap 13 mit nein, jedoch 35 mit ja.
... bei den Menschen ohne Handicap 5 mit nein und 23 mit ja.

Auf die Frage, ob körperliche Behinderungen bezüglich der Sexualität eine Rolle spielen antworteten

... bei den Menschen mit Handicap 34 mit ja, 9 mit nein und 6 konnten keine Angabe machen.
... bei den Menschen ohne Handicap 12 mit ja, 13 mit nein und 3 konnten keine Angabe machen

Wenn ja, sind diese zu komepnsieren? Es antworteten

... bei den Menschen mit Handicap 26 mit ja, 6 mit nein und 2 mit weiß nicht.
... bei den Menschen ohne Handicap 11 mit ja, 0 mit nein und einer mit weiß nicht.

... Deine Meinung dazu
Bei Einschränkungen in der unteren Körperhälfte: Gibt es den Orgasmus im Kopf? Es antworteten

... bei den Menschen mit Handicap 35 mit ja, 2 mit nein und 11 mit weiß nicht.

... Deine Meinung dazu
Gibt es Deiner Meinung nach einen schwierigeren Umgang mit dem Aufbau einer Partnerschaft (oder Liebelei) und der Sexualität mit einer/einem Körperbehinderten, weil die Umwelt vielleicht mit Vorurteilen/Ablehnung reagiert?

... bei den Menschen mit Handicap antworteten 35 mit ja, 6 mit nein und 7 mit weiß nicht.
... bei den Menschen ohne Handicap antworteten 21 mit ja und 7 mit nein.

Zieht man sich selbst (unbewußt) mehr in sich zurück (aufgrund gewisser Erlebnisse im Alltag) und lernt dadurch einfach viel weniger potentielle (Liebes)Partner/innen kennen?

... bei den Menschen mit Handicap antworteten 41 mit ja und 7 mit nein.

... Deine Meinung dazu


... und jetzt noch ein paar Kommentare der teilnehmenden Menschen:

Als Mensch mit einer angeborenen Behinderung hat man zumindest in der Pubertätsphase und auch noch später mit einem eingeschränkten Selbstvertrauen zu kämpfen.

... Deine Meinung dazu
Man muß sich nicht zurückziehen um kontaktarm zu sein. Man kann auch einfach nicht allein raus können, obwohl man möchte.
Spastiker z.B. können Einschränkungen in der unteren Körperhälfte haben, die sich jedoch nur auf die Bewegungen bezieht.

... Deine Meinung dazu
Ich finde, dass der Fragebogen zu einfach ist. Das Ankreuzen von Ja, Nein, Weiss nicht ist zu ungenau.
Der Orgasmus im Kopf oder am Oberkörper. Den gibt es nicht. Orgasmus ist ein Ganzkörpererlebnis mit und ohne Beeinträchtigung. Wodurch und wo er ausgelöst wird, ist wieder eine andere Frage. WolfgangM

... Deine Meinung dazu
Frage an alle Behinderten. Bei Einschränkungen in der unteren Körperhälfte. Gibt es den Orgasmus im Kopf oder am Oberkörper. Hierauf mit Ja oder Nein antworten. Wer überlegt sich den diese Fragen?

... Deine Meinung dazu
Ich bin körperbehindert, aber sexuall voll funktionsfähig. Ich hatte noch nie eine Partnerin und so masturbiere ich ziemlich oft. Ich glaube, dass das größte Problem die Schüchternheit und die mangelnden Gelegenheiten - Disco, Parties, usw. sind. Aber ich glaube auch, dass der sexuelle Aspekt bei einer Beziehung für Behinderte gar nicht so starkt zählt, sondern eher jemanden zum Lieb haben und Anlehnen zu haben.

... Deine Meinung dazu
meiner meinung nach sollte die behinderung keine rolle bei der partnerwahl spielen. Es wäre einfach schade eine gute zwischenmenschliche beziehung - egal welcher art - auf's spiel zu setzen, nur weil die umwelt es für nicht normal hält, bzw. andere maßstäbe setzt.

... Deine Meinung dazu
Bei den wenigen Erfahrungen die ich gemacht habe, habe ich etwas festgestellt. Ich hatte den Eindruck als würden sie durch mich hindurch sehen. Wahrscheinlich weil sie eben durch ihre Behinderung eine grössere Lebenserfahrung/Menschenkenntniss haben, sich durchsetzen mussten und eben ihre Antennen auf meine/ die Angst und Scheu des Nichtbehinderten gerichtet sind, also genau wissen dass derjenige Angst hat ihn anzusprechen.
Ich denke auch, dass diese Angst beim nicht Behinderten und das Gefühl des Ertappt seins auch noch von einer "schwächeren" Person, ihn zu einer Aggression dem Behinderten gegenüber verleitet.
Damit will ich weder dem Behinderten noch dem Nichtbehinderten irgend eine Schuld zuweisen, es liegt ganz einfach in der Natur des Menschen so zu reagieren.

... Deine Meinung dazu
Es ist für mich schwierig, solche Situationen in Gedanken nachzuvollziehen und wahrheitsgetreu zu antworten, da ich bisher noch nie eine Möglichkeit hatte eine körperbehinderte Frau kennenzulernen.

Da es hier um Behinderung und Sex geht, möchte ich nur eines dazu sagen: Ich habe einen Freund, er sitzt im Rollstuhl. Es ist diese andere Art des Sexes, die mich so fasziniert. Das und die vielen anderen Dinge an ihm sind es, die ich so sehr mag. Heidi.

... Deine Meinung dazu
Hallo, kurzer Kommentar, danke für Eure Arbeit. Mein Freund ist behindert und im Rollstuhl und ich finde jeden Tag eine neue Stelle, die ihn ziemlich aufregt und anmacht ... wenn man fühlt und liebt, ist jeder Zentimeter des Körpers ein Rezeptor und jedes Streicheln und Schmusen verbindet mehr. Ich lerne mehr von ihm als er von mir, vieles was ich immer zu wissen glaubte, wird jetzt erst offensichtlich.

... Deine Meinung dazu
Mehr Details findest Du hier

Werbung:

Mitarbeit...
... ist natürlich gefragt. Wenn Du Dich aber nur informieren willst, was es Neues auf den Seiten zum Thema Behinderung & Sexualität gibt, dann abonniere den speziellen Newsletter dazu.

Schreib', was Dich bewegt: leitner@wiend.at


http://www.wiend.at
E-Mail:leitner@wiend.at